Thema Woche 30

Chant and be happy!

 

"Chante und sei glücklich"
Eine Einladung von Shrila Prabhupada:

Im Chaitanya-caritamrita heißt es:

"Reine Liebe zu Gott befindet sich ewig in den Herzen der Lebewesen. Sie braucht nicht aus einer anderen Quelle gewonnen werden. Wenn das Herz durch Hören und Chanten gereinigt ist, erwacht das Lebewesen ganz natürlich."


Da Krishna-Bewusstsein jedem Lebewesen innewohnt, sollte jedem die Gelegenheit geboten werden, über Krishna zu hören. Einfach durch Hören und Chanten - shravanam kirtanam - wird das Herz unmittelbar geläutert, und das ursprüngliche Bewusstsein wird sofort erweckt. Krishna-Bewusstsein wird dem Herzen nicht künstlich aufgezwungen - es ist bereits vorhanden. Wenn man den heiligen Namen der Höchsten Persönlichkeit Gottes chantet, wird das Herz von allen materiellen Verunreinigungen geläutert.

Im gegenwärtigen Zeitalter finden selbst wegen Kleinigkeiten Auseinandersetzungen statt, und deshalb haben die shastras, die vedischen Schriften, für dieses Zeitalter eine gemeinsame Ebene der Verwirklichung empfohlen, nämlich das Chanten der heiligen Namen des Herrn. Die Menschen können Zusammenkünfte abhalten, um den Herrn in ihrer jeweiligen Sprache mit wohlklingenden Liedern zu verehren, und wenn solche Veranstaltungen ohne Vergehen durchgeführt werden, ist es sicher, dass die Teilnehmer allmählich spirituelle Vollkommenheit erreichen, ohne sich strengeren Methoden unterziehen zu müssen. Alle Menschen der Erde werden den heiligen Namen des Herrn als die gemeinsame Ebene für die universelle Religion der Menschheit anerkennen.

Hare Krishna Hare Krishna Krishna Krishna Hare Hare
Hare Rama Hare Rama Rama Rama Hare Hare


ist eine Klangschwingung (shabdha), die nicht verschieden von Krishna ist. Der Klang Krishna und der ursrüngliche Krishna sind ein und dasselbe. Es gibt Dinge, die wir hören, aber nicht sehen. Wenn der Wind an unseren Ohren vorbeipfeifft, können wir ihn hören, aber es ist uns nicht möglich, den Wind zu sehen. Da Hören eine nicht weniger wichtige oder wertvolle Erfahrung ist als Sehen, können wir Krishna hören und Seine Gegenwart durch Klang verwirklichen.

Shri Krishna Selbst sagt Selbst:

"Ich befinde Mich nicht in Meinem Reich oder im Herzen des meditierenden yogi, sondern dort, wo Meine reinen Geweihten singen."


Sobald wir wirklichen Fortschritt machen, können wir die Gegenwart Krishnas spüren.