Thema Woche 30

Reformiere Dein Inneres, nicht die Außenwelt!

Die Welt benötigt keine Reformen. Die Welt wird bis ins kleinste Detail bereits von einer äußerst kompetenten Person geleitet. Jeder, der die Welt für reformbedürftig hält, ist selbst derjenige, der sich reformieren sollte. Das Weltgeschehen ist perfekt. Niemand kann es auch nur um Haaresbreite vom gefügten Kurs abbringen. ... Einzig und allein unsere Haltung gegenüber dem Weltgeschehen ist reformbedürftig. ... Aus den Schriften erfahren wir, dass es einfach nur nötig ist, den Namen Krishnas von den Lippen eines autorisierten Gottgeweihten zu hören. Sobald Krishna in das Ohr des Hörenden eindringt, befreit er ihn von der anmaßenden Haltung, den Reformator anderer spielen zu wollen, da er einsieht, dass niemand ohne höhere Führung ist. Die eigene Reformation besteht darin, durch Gottes Barmherzigkeit zu verstehen, dass der Höchste Herr die höchste Notwendigkeit und Natur ist.

(Aus einem Vortrag von His Divine Grace Shrila Bhaktisiddhanta Saraswati Thakur 1874-1937)

His Divine Grace Shrila Bhaktisiddhanta Saraswati Thakur