Thema Woche 36

Neid

 

Meditation Woche 36:

Jenen Menschen, die in hochstehender Religion Fortschritt machen wollen, wird geraten, allen Neid auf andere Lebewesen abzulegen - beziehe sich dieser nun auf den Körper, auf die Worte oder auf den Geist. Es gibt keine Religion, die dem überlegen ist. (Shrimad Bhagavatam, Canto 7, Kap. 15, Vers 8)


Anmerkung:

Neid ist die ursprüngliche Ursache für unser bedingtes Dasein. Daher ist das Ablegen der neidischen Haltung die höchste Religion, das heißt der höchste Vorgang, die Verbindung zu Gott wiederzubeleben. Jedes Lebewesen ist in seiner Verbindung mit Gott vollständig und ohne Mangel, während es im illusionären Zustand der Getrenntheit Hunger, Durst und andere Misstände erleidet, die es auf pervertierte Art und Weise zu befriedigen sucht, jedoch ohne nachhaltigen Erfolg. Daher ist der größte wirkliche Mangel, den es für das Lebewesen gibt, der Mangel an Krishna-Bewusstsein.

Hare Krishna Hare Krishna Krishna Krishna Hare Hare
Hare Rama Hare Rama Rama Rama Hare Hare


Das Heiligen der Namen Gottes verbindet uns mit Gott. Durch das Chanten dieser ursprünglichen Namen packen wir das Übel an der Wurzel an. Wir empfinden Erfüllung und Frieden und die neidische Haltung wird aufgelöst wie der Nebel von der aufgehenden Sonne.

Sobald wir wirklichen Fortschritt machen, können wir die Gegenwart Krishnas spüren.

Hare Krishna

Euer Parivadi das